DynDNS (Dynamic DNS)

 

 

 

 

 

 

DynDNS

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Vertragsgrundlagen

Namemaster erbringt seine Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.

2. Leistungen

2.1 Namemaster garantiert für die Erreichbarkeit der Nameserver mindestens 99,0% und für alle anderen Dienste 98,5% im Jahresmittel. Dies gilt nicht für Ausfallzeiten, die außerhalb der Verantwortung von Namemaster liegen, wie z.B. technische Störungen aufgrund höherer Gewalt oder das Verschulden Dritter.

3. Vertrag

3.1 Der Vertrag für die Nutzung der Dienste von Namemaster kommt mit der Bestätigung der elektronisch (per E-Mail) übermittelten Anmeldedaten durch den Kunden zustande.

3.2 Von Namemaster kostenlos angebotene Dienste oder Dienstleistungen können jederzeit ohne Vorankündigung und Einhaltung von Fristen gekündigt werden.

4. Kündigung

Der Kunde hat das Recht, seine Dienstleistung ohne Einhaltung von Fristen zu kündigen.
Kündigungen sind vom Kunden Online in der Accountverwaltung einzutragen.
Die Nichtzahlung oder nicht rechtzeitige Zahlung von Account- oder Domaingebühren führt ebenfalls zur Kündigung.
Inkasso- oder Mahnverfahren werden von Namemaster für das Angebot "DynDNS" nicht betrieben.
Namemaster erstattet keine vorausgezahlten Beträge bei vorzeitiger Kündigung innerhalb des aktuellen Abrechnungszeitraumes.
Bei Missbrauch von Accounts oder Domainmissbrauch erfolgt eine fristlose Kündigung seitens Namemaster.

5. Pflichten des Kunden / Haftung

5.1 Der Kunde ist zur korrekten und vollständigen Angabe der für den Vertragsabschluss notwendigen persönlichen Daten verpflichtet. Dazu gehören insbesondere die korrekte Anschrift und Mailadresse. Etwaige Änderungen sind Online einzupflegen.

5.2 Der administrative Kontakt erfolgt ausschließlich per E-Mail. Der Benutzer verplichtet sich daher seine Mailadresse stets auf aktuellem Stand zu halten.

5.3. Der Kunde verpflichtet sich zu sorgfältigem Umgang mit den von Namemaster erhaltenen Zugangsdaten. Namemaster haftet nicht für Schäden, die durch eine missbräuchliche Anwendung von Passwörtern entstehen.

6. Datenschutz

Der Kunde stimmt der elektronischen Speicherung der für die Vertragsabwicklung notwendigen persönlichen Daten zu. Namemaster garantiert die Einhaltung der aktuellen Datenschutzbestimmungen.

7. Schlussbestimmungen

7.1 Ausschließlicher Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, Berlin.

7.2 Sollten Bestimmungen eines Vertrages oder dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollten die AGB oder ein Vertrag unvollständig sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.
Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmung tritt eine rechtswirksame Bestimmung, die der Erreichung des ursprünglichen wirtschaftlichen Zweckes der unwirksamen oder fehlenden Bestimmung nahe kommt.


8. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform per E-Mail widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen
(z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise:
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ergänzende Information zum Widerrufsrecht:

Das vorstehende Widerrufsrecht gilt nicht, sofern das Rechtsgeschäft Ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.